Samstag, 30. Januar 2010

Zweckentfremdet

Neulich saß ich beim Auffädeln von Rocailles, was eine sehr langweilige Tätigkeit ist. Da ist mir bewusst geworden, wie viele Dinge ich zweckentfremdet verwende: Zuerst einmal mein Arbeitstisch. Der Tastaturauszug ist mein Fädeltischchen. Wenn ich nicht arbeite, schiebe ich es hinein und die Perlen sind sicher. Am Tisch klebt ein Papiermaßband aus einem Möbelhaus. Ein ganzer Meter. Sehr wichtiges Zubehör! Dann sind da noch meine Perlenschalen aus Porzellan. Eigentlich sind es Dipschälchen. Wegen der glatten Oberfläche lassen sich die Roc super aufnehmen und sie blenden nicht so wie die Dreieckigen aus Metall.

Einige Perlen sind in Schubladendingern aus dem Bauhaus. Perlen statt Schrauben. Oben sieht man noch meine Perlenschalen.
Das ist der neueste Streich: Eine leere CD-Spindel eignet sich hervorragend für alle Spulen. So kann ich den Faden direkt herunterlaufen lassen und nichts verhäddert sich. Die geschlossene Spindel eignet sich zur Aufbewahrung von Halsbändern aus Stoff oder Leder.
Ein verstorbenes Bügeleisen dient mir jetzt als Amboss!
Ich bin mir sicher, dass einige von Euch auch solche Ideen haben. Ich würde mich freuen wenn ihr mir davon berichtet!
Posted by Picasa

Kommentare:

Jorna hat gesagt…

Hi Susa, What a great and creative ideas!! I love your old-iron-anvil :D

Jorna

Parudame hat gesagt…

Sag, bei deiner kreativen Arbeitsplatzeinrichtung, kommst du da noch zum Werkeln? Also, dein Amboss- grandiose Idee. Und der grüne Anhänger auf dem oberen Bild- wie schön ist das denn- du solltest unbedingt ein DetailFoto davon machen!

Fröhliche Perlengrüße

Patricia