Donnerstag, 13. Februar 2020

Gleichmäßiger Farbverlauf bei gestrickten Oberteilen

Ich mag die vielen bunten Farbverlaufsgarne so gerne. AAber, beim verarbeiten gibt es immer das Problem, dass sich der Verlauf verändert, wenn die Maschen bei Ärmel und Halsausschnitt weniger werden. Die meisten Stricker/innen nehmen das einfach in Kauf. Mich ärgert das. Bis jetzt.
 Jetzt habe ich 2 Jacken gemacht und den Armausschnitt mit Steek gestrickt. Das funktioniert SUPER!!!!
Ich zeig euch das mit Fotos. Sorry, dass die Reihenfolge nicht stimmt, ich bin froh, dass ich die Fotos überhaupt hier reingebracht habe. Am besten ihr scrollt runter bis zum 6ten Foto, da gehts eigentlich los. Und dann noch die Erwachsenjacke in Naturtönen. Ist das selbe Prizip. Los gehts:


So sieht das dann aus. Durch den Überwendelstich ist es auch gleich versäubert. Dann werden die Vorderteile mit dem Rückenteil oben zusammen genäht.


Ich nähe die Maschen, so wie ihr hier seht, an die Maschen darunter an. Nicht durch die Maschen stechen, damit man die Naht von außen nicht sieht. Und ich  steche in der mittleren Masche des Steek ein, wie am Foto, damit sich ja nichts auftrennen kann.


So sieht das dann aus. Das ist ein weiches Acrylgarn. Das fusselt natürlich. Also muss man sehr vorsichtig damit sein. Beim Fair Isle Stricken ist das anders, weil die reine Wolle filzt. Manche versäubern das gar nicht.


Jetzt wird's spannend:genau in der Mitte wird geschnitten. das erste Mal ist das richtig irre, wenn man in ein liebevoll gearbeitetes Strickstück schneidet.


Die 6 Maschen bilden den Steek. Die Technik kommt vom Fair Isle Stricken. Da könnt ihr das auch nachlesen. Nachdem die Jacke fertig ist, markiere ich die Kante der Ärmel.


Das ist eine Kinderjacke. Ich habe sie von Vorderkante zu Vorderkante gestrickt. Bis zu den Armauschnitten arbeit ihr so wie gehabt. Dann habe ich die Mustermaschen vom Zopf abgekettelt. 12 M, die R fertigstricken und in der nächsten R über den abgekettelten M 6 M neu anschlagen .Das ist der Steek. Jetzt macht ihr die Jacke fertig wie immer.


So sieht der Steek an meiner Jacke aus. Hier habe ich nur 2 M abgekettelt und dann 6 Maschen Steek angeschlagen. Zuerst habe ich gedacht, dass es nicht schön wird, weil der Steek in glatt/rechts höher(weiter)  ist als das kraus/links Gestrick, aber bei der fertigen Jacke passt es.


Hier sieht man schön, das sich der Farbverlauf nicht wirklich ändert. Bei den Ärmeln ging das diesmal nicht anders, weil ich nur 3 Bobbel vom Material hatte. Wenn ich genug  habe, dann wickle ich das so um, dass der Verlauf halbwegs gleich ist.


Vorne


Hier habe ich die Mitte markiert weil das markieren der Seitenkante nicht nötig ist bei diesem Muster.

**********

Okay, Lady's das ist der Trick für einen schönen, gleichmäßigen Farbverlauf. Leider funktioniert das beim Häkeln nicht so gut. Dazu müsste man auf die Steekkanten ein Webband aufnähen und versäumen. Falls jemand dazu eine Idee hat, lasst es mich wissen!


Keine Kommentare: